Aufgaben der lokalen Gruppen, die sich an der Mobitour durch die Organisation der Veranstaltungen und Aktionen in einer Stadt beteiligen wollen:

1. einen Beitrag von 500€ (gerne mehr) zur Finanzierung der Tour beisteuern. Wir erwarten hohe Reisekosten wegen der Flüge, aber auch unterwegs. Denkt daher darüber nach, woher wir möglichst viel Geld bekommen können. Klar ist jedoch: Am Geld soll es nicht scheitern!

2. Aktion(en) planen und regional bekannt machen. Die Aktionen können verschiedenster Art sein: Kundgebung, Kunstaktion, Veranstaltung mit lokalen Schwerpunkten, …

3. Unterkunft und Verpflegung für ca. 12 Leute bereitstellen (Privatunterbringung); ein paar von uns werden im Bus schlafen, brauchen aber Verpflegung und eine
Duschgelegenheit; wenn möglich geschlechtergetrennte Unterbringung.

4. Für das Theaterstück „Hurria!“ (Dauer ca. 1 h): Spielfläche: Wand hinter der Bühne, am besten weiß; Technik: CD-Player oder Laptop, Verstärker für den Raum.

5. Eine Kontaktadresse von euch, die auch veröffentlicht werden kann. Diese würden wir in der Mobilisierung verwenden, um interessierten Personen die lokale Kontaktaufnahme zu ermöglichen.

6. Einen Stellplatz für den Bus.

7. Flyer und Übersetzung
Wir sind gerade dabei eine Vorlage für Flyer und Plakat zu erstellen, die dann lokal genutzt werden können.

8. Übersetzung können wir weitgehend übernehmen, die Sprachen sind Spanisch, Arabisch (Tunesien), Französisch, Deutsch und Englisch.

Kontakt Planungskomitee
Öku-Büro München, BUKO: mobitour2015@buko.info